Vertriebssteuerung aus Revisionssicht

trainingproduct

Vertriebssteuerung aus Revisionssicht

Die Vertriebssteuerung als Teildisziplin der Gesamtbanksteuerung fungiert als Instrument der Unternehmensführung, übernimmt die Vertriebsplanung, analysiert Abweichungen und ergreift entsprechende Maßnahmen. Basis hierfür sind die gängigen Bankkalkulationsverfahren und Steuerungsinstrumente. Diese werden in diesem Seminar behandelt. Mögliche Prüfungsansätze werden aufgezeigt.

ZIELGRUPPE

Erfahrene Mitarbeiter/-innen der Internen Revision

IHR NUTZEN

  • Sie sind vertraut mit der Kalkulation von Bankprodukten.
  • Sie kennen die Konzepte des DSGV und die Instrumente der Finanz Informatik zur Vertriebs- und Geschäftsfeldsteuerung.
  • Sie sind in der Lage, mithilfe von Checklisten Prüfungen zu gestalten.

PROGRAMM / INHALT

1. Tag 

Margenkalkulation im Kundengeschäft
  • Margenkalkulationen im Kundengeschäft: Periodische und barwertige Ergebniskalkulation
  • Kalkulation des variablen Geschäftes: das Prinzip der Ablauffiktionen und deren Grenzen in der aktuellen Marktsituation
  • Einsatz der FI-Instrumente im Rahmen der Kalkulation
Produkt- und Preiskalkulation
  • Mindest- und Sollmargenkonzepte in der Kundengeschäftssteuerung
  • Risikoadjustiertes Pricing im Kreditgeschäft
  • Berücksichtigung von Liquiditätskosten in der Vor- und Nachkalkulation
  • Umsetzung in einer Vorkalkulation - ein Praxisbeispiel
Konzepte zur Vertriebssteuerung
  • Grundlagen der DSGV-Konzepte: integrierte segment- und kanalübergreifende Vertriebssteuerung sowie Intensivierung Filialgeschäft
  • Verzahnung zur Geschäftsfeldsteuerung (DSGV-Konzept: Geschäftsfeldsteuerung, insbesondere Kundengeschäft)
  • Umsetzungsschritte Finanz Informatik
Segmentierung und Kapazitätenplanung
  • Segmentierung von Privat- und Firmenkunden und Bildung von Betreuungssegmenten
  • Differenzierung Qualität/Markenversprechen/Leistungsversprechen
  • Ableiten von Betreuungskonzepten im Vertrieb
  • Abgleich zwischen Soll-Kapazitäten und Ist-Kapazitäten

2. Tag

Potenzialorientierte Vertriebsplanung, Bildung und Verteilung von Zielen

  • Aufbau eines Vertriebsplans
  • Berücksichtigung von Marktpotenzialen, Vergangenheitswerten, Benchmarks und Beständen
  • Konsistenz zwischen Vertriebs- und Gesamtbankplanung
  • Potenzialorientierte Zielverteilung versus Alternative Verteilungssysteme

Kundenkontaktmanagement und Reporting

  • Wege der Kundenansprache, Rolle der zentralen Steuerung im Rahmen der Kundenansprache
  • Berücksichtigung von Ereignissen, Kampagnen und historischen Kontakten
  • Möglichkeiten und Grenzen der Aktivitätensteuerung
  • Grundlagen des Vertriebsreportings
  • Möglichkeiten der Finanz Informatik, inkl. Vertriebssteuerungscockpit
Tools und Checklisten zur Feststellung des aktuellen Umsetzungsstandes in der Sparkasse

    VORAUSSETZUNG(EN)

    Seminar: Verfahren und Instrumente der Gesamtbanksteuerung im Fokus der Internen Revision (40.500) oder vergleichbarer Kenntnisstand

    Angebotsnummer:

    40.515

    Dauer:2 Tage

    PREIS(E):

    Teilnehmerpreis: 690,00 €

    TERMINE BUCHEN:

    03. - 04.12.2020
    Terminaenderung | Sparkassenakademie NRW, Dortmund

    Unverbindlich vormerken

    IHRE ANSPRECHPARTNER

    ANMELDUNG

    Kristina Barbknecht

    0231 22240-728 kristina.barbknecht@ska.nrw

    INHALTE

    Edmund Honermann

    0231 22240-739 Edmund.Honermann@ska.nrw

    Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

    Diese Angebote könnten Sie auch interessieren

    Powered by ecadia © 2020 ecadia GmbH - www.ecadia.com - icons partially by icons8.com

    Derzeit ist kein Lesezeichen gesetzt.

    Katalogausdruck