Plötzlich Prozessverantwortung - Inhouse

trainingproduct

Plötzlich Prozessverantwortung - Inhouse

In vielen Sparkassen erfolgt die Umsetzung von "ProzessPlus für Sparkassen" (PPS) und damit verbundener Standardprozesse häufig in Kombination mit der Einführung eines übergreifenden Prozessmanagements bzw. einer Änderung der bestehenden ablauforganisatorischen Strukturen und Systeme. Ein wesentliches Kernelement einer erfolgreichen Umsetzung stellt dabei die Einbringung und Nutzung der Kompetenz der Fachbereiche der Sparkasse dar. Dies wird häufig durch die Vergabe von fachlichen Prozessverantwortungen erreicht.
Dieses Seminar soll Führungskräften und Mitarbeitern aus Fachbereichen der Sparkasse unterstützen, die im Rahmen der Einführung eines Prozessmanagements der Sparkasse bzw. im Zuge der Umsetzung von Standardprozessen eine Prozessverantwortung übernehmen. Die Rolle des Prozessverantwortlichen wird ebenso vorgestellt wie die grundsätzlichen Methoden und Ansätze aus PPS und des Prozessmanagements.

ZIELGRUPPE

Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen aus Fachbereichen der Sparkasse, welche bei der Umsetzung von PPS bzw. der Einführung eines Prozessmanagements eine Prozessverantwortung übernehmen

IHR NUTZEN

  • Sie lernen die Rolle einer Prozessverantwortung im Rahmen des Prozessmanagements bzw. bei der Einführung und Pflege von PPS-Prozessen /-Ergebnissen kennen.
  • Sie kennen die Strukturen und wesentlichen Leistungselemente aus PPS.
  • Sie erhalten einen Überblick über Strukturen und Methoden eines Prozessmanagements der Sparkasse.
  • Sie können die Ergebnisse aus PPS in Ihre tägliche Arbeit integrieren und begleiten die Umsetzung in Ihrer Sparkasse.

 

PROGRAMM / INHALT

    9.30 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Grundlagen von PPS und des Prozessmanagements im Überblick
  • Aufgaben, Kompetenzen und Anforderungen des Prozessverantwortlichen
  • Organisatorische Einordnung der Prozessverantwortlichkeit in das Prozessmanagement der Sparkasse
  • Mitwirkung des Prozessverantwortlichen im Rahmen einer Kontinuierlichen Prozessverbesserung (KVP)
  • Mitwirkung bei der Umsetzung von Standardprozessen (PPS)
  • Dauerhafte Verantwortung bei der Pflege, Überwachung und Steuerung von Prozessen
  • Modell der fachbereichsübergreifenden Prozessverantwortung

    HINWEIS(E)

    Die Veranstaltung wird als Inhouse Maßnahme angeboten.

    Angebotsnummer:

    46.323

    Dauer:1 Tag

    PREIS(E):

    Teilnehmerpreis: 350,00 €

    TERMINE BUCHEN:

    nach individueller Absprache bei Ihnen vor Ort.

    IHRE ANSPRECHPARTNER

    ANMELDUNG

    Kristina Barbknecht

    0231 22240-728 kristina.barbknecht@ska.nrw

    INHALTE

    Sabine Berens

    0231/ 22240-740 sabine.berens@ska.nrw

    Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

    Diese Angebote könnten Sie auch interessieren

    Powered by ecadia © 2020 ecadia GmbH - www.ecadia.com - icons partially by icons8.com

    Derzeit ist kein Lesezeichen gesetzt.

    Katalogausdruck